DONNA Auftakt in Dortmund und Unna

Mehr als 250 Auftakt-Anmeldungen in Dortmund und Unna sprengten alle Erwartungen. Mit zwei Auftaktveranstaltungen ging Ende Januar 2013 DONNA – das Unternehmerinnen-Netzwerk für das Westfälische Ruhrgebiet furios an den Start. Ziel des Auftakts war es, die Idee von DONNA zu präsentieren und vor allem die Erwartungen der Besucherinnen an ein Netzwerk abzufragen. Per TED-Abstimmung und im Workshop zeigten die Unternehmerinnen, was ihnen bei einem neuen Netzwerk für die Region wichtig ist. Angesprochen waren vor allem erfahrene Unternehmerinnen in Dortmund und im Kreis Unna. Die große Resonanz mit mehr als 250 Anmeldungen für die beiden Auftaktveranstaltungen machte deutlich, dass der Bedarf und das Interesse an einem neuen Netzwerk groß ist. Die meisten Besucherinnen (gut 60 %) sind als Selbständige alleine ohne MitarbeiterInnen unterwegs, das zeigte eine von vielen TED-Befragungen. Das ist einerseits typisch für weibliche Unternehmen und erklärt andererseits den hohen Stellenwert, den Netzwerke für diese Gruppe haben. Für den fachlichen Austausch, für Kooperationen aber vor allem auch, um neue KundenInnen zu gewinnen. Hier lag mit knapp 50 % das wichtigste Ziel der Besucherinnen in Bezug auf die künftige Arbeit in einem Netzwerk. Das Kompetenzzentrum Frau und Beruf Westfälisches Ruhrgebiet, das zur Auftaktveranstaltung eingeladen hatte, sowie die vier Unternehmerinnen, die das neue Netzwerk initiiert haben, waren überwältigt von dem großen Andrang. Nun gilt es zügig die detaillierten Ergebnisse auszuwerten und dann zur Gründungsveranstaltung zusammen zu kommen. Angepeilt ist dafür der März diesen Jahres.