Aktuelles

2018-10-11 Design Thinking

Können Geldbörsen eigentlich fliegen?

Ein ehrgeiziges Ziel hatte sich die Referentin Christiane Moston gesetzt. Sie wollte den Besucherinnen des DONNA-Workshops am 11. Oktober in 90 Minuten das Thema Design Thinking vermitteln. Mit Erfolg!

Rund 40 Besucherinnen fertigten am Ende ihren Prototypen der perfekten Geldbörse für ihre Partnerin. Dabei bewiesen sie weit mehr als handwerkliches Geschick. Mit Sensoren ausgestattet, mit wechselnden Hüllen in der Handtasche integriert, als Gürtel, Gedanken lesend auf dem Kopf oder gleich fliegend bastelten sie ihr Ideal. Für Christiane Mostons Tipp: „Verliebe dich nie in deinen Prototypen!“, war es da schon zu spät.

Ausgangthema war die ideale Geldbörse, denn jeder kennt das Problem: Geldbörsen sind eigentlich immer zu groß, zu klein, nicht auffindbar, zu leer, haben nicht genug Fächer oder das, was man sucht, findet man nicht schnell genug.

Ideal also, wenn es darum gehen soll, innovative und erfolgversprechende Lösungsideen zu entwickeln. Das ist das Ziel eines Design Thinking Prozesses, bei dem Sie Ihren Gesprächspartner oder Kunden mit seinen Bedürfnissen ganz in den Fokus rücken. Nach einem festen Fahrplan ermittelten die Besucherinnen die Bedürfnisse und Wünsche, entwickelten 5 kreative Ideen, stimmten diese wieder mit ihrer Partnerin ab und formten anschließend aus der abstrakten Idee einen ersten Prototypen.

Design Thinking ist heute in der Wirtschaft weit verbreitet, denn es gelingt mit dieser Methode neue Ideen und Lösungen für komplexe Themen zu finden. Auch, weil man den Kunden wirklich in den Mittelpunkt stellt. „Es geht darum, den Kunden besser zu verstehen“, sagt Christiane Moston. Die Besucherinnen in den Räumen der Handwerkskammer in Dortmund waren begeistert von dem Workshop und vergaben in ihrem Feedback durchweg Bestnoten: „Die praktische Arbeit war großartig! Beeindruckend, dass der Prozess exemplarisch gut durchgeführt wurde in nur 90 Minuten.“

„Vernetzt Euch!“ Business-Netzwerk-Event für Frauen

Mit der vierten öffentlichen Veranstaltung in 2018 begrüßte das DONNA Unternehmerinnen-Netzwerk in seinem 5. Geburtstagsjahr mehr als 200 Besucherinnen. Zum Abschluss des Jahres lädt DONNA am 8. November ins Dortmunder Rathaus zu „Vernetz Euch!“, einem Business-Netzwerk-Event für Frauen, bei dem sich verschiedene berufliche Netzwerke vorstellen werden. Die Veranstaltung ist kostenlos. Eine verbindliche Anmeldung an info@donna-netz.de bis zum 01.11.2018 ist erforderlich.

Zum Hintergrund:

Das DONNA Unternehmerinnen-Netzwerk Westfälisches Ruhrgebiet e. V. hat sich vor fünf Jahren für Unternehmerinnen aus Dortmund und dem Kreis Unna gegründet. Seitdem bietet es vier öffentliche Workshops oder Vortragsveranstaltungen pro Jahr an, zu denen in der Regel zwischen 40 und 80 Besucherinnen kommen. Für die Mitglieder gibt es darüber hinaus monatlich interne Netzwerktreffen. Ziel ist neben dem Aufbau von Geschäftsbeziehungen die Weiterbildung zu Themen der Unternehmensführung und Persönlichkeitsentwicklung. Weitere Infos unter www.donna-netz.de

Fotos: Petra Garbade, DONNA e. V.: Bild 1: Prototyp für eine Geldbörse, Bild 2: Referentin und Design Thinking Expertin Christiane Moston, Bild 3: Vorsitzende des DONNA e.V., Beate Fleck begrüßt die rund 40 Besucherinnen

Impressionen Design Thinking!

folgt in Kürze ...