Aktuelles

Über die Kunst, mehr Geld zu genießen

Macht Geld Frauen eigentlich sexy?

Diese und andere Fragen kursierten gestern beim Vortrag „Sie sind es Wert. Über die Kunst mehr Geld zu genießen“ und zeigten, wie vielschichtig und emotional es beim Thema Geld wird.

Beate Fleck (1. Vorsitzende DONNA e.V.), Anke Jauer (Wirtschaftsförderungsgesellschaft im Kreis Unna). Referentin Nicole Rupp, Dagmar Lang, Elke Greiff-Gossen, Dorthe Möritz (alle Vorstand DONNA e. V.) v.l.n.r. Foto: Gabriele Protze, Fotostudio Bildnis, Lünen

Die 55 Besucherinnen des interaktiven DONNA-Vortrages zum Thema Frauen und Geld hatten jedenfalls tiefe Einsichten, nachdenkliche Momente und vor allem viel Spaß. Das war auch das erklärte Ziel der Referentin Nicole Rupp. Seit mehr als 15 Jahren begleitet die Betriebswirtin Menschen auf dem Weg zu einer besseren Beziehung zum Geld. Denn das Thema Geld ist für viele mit Angst, Scham, Schuld oder gar Wut besetzt. Rupp animierte die Teilnehmerinnen stattdessen Geld mit Freude, Spaß und Glück zu verbinden: „Ein neuer positiver Gedanke zu Geld!“. Nur wer den eigenen Selbstwert kennt und sich als selbstverständlich wertvoll empfindet, kann gelassen und souverän seine Preise einfordern und finanziell entspannt leben.

Wichtig ist dabei, sich selbst genau zu hinterfragen, wofür sich das Geldausgeben lohnt. Auch hier spielt der Selbstwert eine wichtige Rolle. Grundsätzlich rät Rupp für ein glückliches Leben mit Geld, den eigenen Gefühlen zu vertrauen und Geschäfte nur mit gutem Gefühl abzuschließen.

Ganz ohne Powerpoint führte Nicole Rupp die Teilnehmerinnen im Schwerter Technologiezentrum abwechslungsreich und kurzweilig durch das Thema und sorgte mit eingestreuten Übungen für lebhaften Austausch und Gespräche. Veranstalter waren das DONNA Unternehmerinnen Netzwerk Westfälisches Ruhrgebiet und die Wirtschaftsförderungsgesellschaft im Kreis Unna.

Impressionen DONNA Vortrag Sie sind es wert!